5. internationale Barcelona-Konferenz des „Global University Network on Innovation“ (GUNI) widmet sich dem Thema „Higher Education´s Commitment to Sustainability: from Understanding to Action“

Die 5. Barcelona-Konferenz des GUNI-Netzwerkes ist vom 23.-25.11.2010 dem Thema Nachhaltigkeit im Hochschulsektor gewidmet. Das GUNI-Netzwerk wurde 1999 von der UNESCO, der United Nations University (UNU) und der technischen Universität von Katalonien (UPC) im Jahr 1999 im Anschluss an die UNESCO-Weltkonferenz on „Higher Education“ im Jahr 1998 gegründet. Es setzt sich aus den weltweiten UNESCO-Lehrstühlen zusammen und umfasst 179 Institutionen aus 68 Ländern. Ziel des GUNI-Netzwerk ist es, die Rolle der Higher Education in der Gesellschaft zu stärken.

Die 5. Barcelona-Konferenz wird einen umfassenden Überblick über den Stand der Nachhhaltigkeitsorientierung im Hochschulsektor in allen Weltregionen geben und zukünftige Perspektiven aufzeigen.

2 Gedanken zu „5. internationale Barcelona-Konferenz des „Global University Network on Innovation“ (GUNI) widmet sich dem Thema „Higher Education´s Commitment to Sustainability: from Understanding to Action““

  1. Ich möchte noch alle TeilnehmerInnen der GUNI Konferenz auf das am Vortag der GUNI Konferenz in Barcelona stattfindende „Public Symposium“ des UNESCO Inter-Agency Committees zum Thema der Evaluierung der UN Dekade hinweisen.
    Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich und kostenlos. Informationen sind auch auf der GUNI Konferenzwwebseite unter „parallel events“ zu finden.
    Anmeldung unter: es@rce-barcelona.net
    Link: http://www.guni-rmies.net/conference2010/page.php?lang=2&id=47
    Datum & Zeit: 22. November, 16.-19.30 Uhr
    Ort: Sala d’Actes del Departament de Medi Ambient i Habitatge, Diagonal 523 – 525, Barcelona

  2. Das war eine wirklich gelungene Veranstaltung. Experten aus aller Welt stellten ihre Praxisbeispiele vor, mit denen sie einen Wandel zur Nachhaltigen Entwicklung voran treiben wollen. Das Spektrum reichte über innovative Lehrkonzepte, Konzepte zu einer nachhaltige Campusentwicklung, Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung bis zu der allgemeinen Frage nach der Rolle und Funktion von Universitäten im Kontext einer Nachhaltigen Entwicklung.
    In diesem Sinne fassten auch die Abschlussredner Sonia Bahri (UNESCO) und Sjur Bergan (Europa Rat) die Ziele und Ergebnisse der Konferenz zusammen: welche Kompetenzen sind es, die den kommenden Absolventen zur Gestaltung des gesellschaftlichen Transformationsprozesses vermittelt werden müssen? Und: Müssen wir dafür nicht zunächst die wünschenswerte Gesellschaft definieren. Letztlich waren sie sich einig, dass dies zwei Such-/Lernprozesse sind, die sich bedingen.
    Ein anders Highlight der Konferenz war die Beteiligung des Oscar-Preisträgers Michael Wadleigh (Regisseur des Dokumentar-Films über das Woodstock Festival). Er stellte die Arbeit seiner Homo sapiens Foundation vor und bot jedem Teilnehmer der Konferenz seine (filmische) Unterstützung an. Ein echter Überzeugungstäter in Sachen Nachhaltigkeit (http://www.youtube.com/watch?v=G_3VC6boSEc).

Kommentare sind geschlossen.