Transdisziplinäre Ansätze auf dem 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie zum Thema: „Vielfalt und Zusammenhalt“

Der 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), der vom 1. bis zum 5. Oktober 2012 an der Ruhr-Universität Bochum und an der Technischen Universität Dortmund stattfindet, wird sich mit dem Thema „Vielfalt und Zusammenhalt“ beschäftigen. Damit bietet sich der Soziologie als Profession wie auch dem interessierten Publikum eine hervorragende Gelegenheit, um die Herausforderungen, aber auch die Chancen neuer gesellschaftlicher Komplexität im Lichte aktueller Forschungsbefunde zu diskutieren.

Durch zwei Veranstaltungen zum Thema: „Energievielfalt und gesellschaftlicher Zusammenhalt: Deutschland und die Energiewende“ und „Transdisziplinarität in der Umweltsoziologie am Beispiel von Umweltkonflikten“ wird die Sektion Umweltsoziologie vertreten werden.

Um Abstracts für Vorträge (max. 300 Wörter) wird bis zum 31. März 2012 per E-Mail gebeten:

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden sie unter: www.dgs2012.de