Die Rolle von Stiftungen bei der Förderung einer transformativen Wissenschaft – 10.09.2012

Stiftungen spielen im Themenfeld Nachhaltigkeit und Klimaschutz eine zunehmend wichtigere Rolle. Sie unterstützen vielfältige Projekte zum Klimawandel und zum Umweltschutz; sie begleiten aktiv die deutsche Energiewende. Auf dem Stiftertag Mitte Juni in Erfurt wurde dies wieder eindrucksvoll deutlich (vgl. z.B. das aktuelle Heft „Stiftung und Sponsoring“ – Stiftungen und Klimawandel).

Im Hinblick auf die Weiterentwicklung des Wissenschaftssystem zu neuen Formen „transformativer Wissenschaft“ (WBGU) stellt sich die Frage, wie (Wissenschafts)stiftungen geeignete Impulse zur Weiterentwicklung des Wissenschaftssystem selbst auslösen können – hin zu stärker transdisziplinären Strukturen. Auch dazu gibt es zunehmend interessante Best-Practice-Beispiele aus dem Stiftungsbereich, wie aktuelle Programme z.B. der Stiftung Mercator (Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change), der Heinrich-Böll-Stiftung (Promotionsschwerpunkt Transformationforschung) sowie mehrerer im Stiftungszentrum des Deutschen Stifterverbandes organisierter Stiftungen zeigen.

Auf einer Diskussionsveranstaltung  am 10.09.2012 ab 19:00 Uhr im ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator soll über die Fragen diskutiert werden: Was kann die „Die Rolle von Stiftungen bei der Förderung einer transformativen Wissenschaft“ sein? Was sind interessante Best Practices für die Förderung? Wie können Stiftung die staatliche Wissenschaftsförderung ergänzen? Und welche innovativen Impulse aus den Reihen der Stiftungen wirken ggf. sogar als Katalysoren für eine veränderte öffentliche Wissenschaftsförderung? Die Veranstaltung ist eingebettet in die Veranstaltungsreihe „Transformatives Wissen schaffen“ im Wissenschaftsjahr „Nachhaltigkeit“.

Auf dem Podium sitzen:
Prof. Dr. Dirk Messner (DIE/ WBGU)
Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Rietschel (Acatech)
Prof. Dr. Willhelm Krull (VW-Stiftung)
Dr. Lars Grotewold (Stiftung Mercator)
Moderation: R. Andreas Kraemer (Ecologic Institute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.