Wissenschaft und Forschung als Motor für Entwicklung – Auftakt der neuen GIZ-Veranstaltungsreihe „Forschung trifft Praxis: nachhaltige Entwicklung in der internationalen Zusammenarbeit“

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) lädt herzlich zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe „Forschung trifft Praxis“ ein. Thema am 29. Oktober ist die Rolle von Wissenschaft und Forschung für nachhaltige Entwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländern. Diskutieren Sie mit Prof. Dr. Joachim von Braun, Direktor des Zentrums für Entwicklungsforschung (ZEF) und Joachim Prey, Leiter des Fach- und Methodenbereichs der GIZ. Moderation: Dirk Asendorpf, freier Wissenschaftsjournalist.

Bei der Auftaktveranstaltung stehen unter anderem folgende Fragen im Fokus der Diskussion: Wie kann Wissenschaftspolitik für nachhaltige Entwicklung gestaltet werden? Welche Disziplinen sind besonders als Motor von Entwicklung geeignet? Wie ist die Situation von Wissenschaft und Forschung in den verschiedenen Regionen der Welt und welche Entwicklungspotenziale haben sie? Wie kann die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und seinen Partnerländern gestärkt werden?

Die Veranstaltungsreihe „Forschung trifft Praxis: nachhaltige Entwicklung in der internationalen Zusammenarbeit“ am Standort Godesberger Allee der GIZ in Bonn bringt im monatlichen Rhythmus ein breites Spektrum von Themen zur Sprache wie Umwelt, Gesundheit, Bildung, Agrarwirtschaft, Frieden und Sicherheit, Transport und Energie. Neueste Forschungsergebnisse werden aus Sicht der Praxis der internationalen Zusammenarbeit erörtert.

Datum: 29. Oktober 2012, 14 bis 16 Uhr

Ort: GIZ, Godesberger Allee 119, Bonn

Kontakt und Anmeldung (bitte bis 22.10.): Sonja Moissidis, GIZ, 0228 24934-138, sonja.moissidis@giz.de