Gutachtenausschreibung: Strukturelle und programmatische Hindernisse für eine Partizipation der Umweltverbände in der staatlichen Forschungspolitik

Methodik

Die Gutachterinnen und Gutachter sind grundsätzlich frei in der Wahl ihrer Methodik. Es wird Wert auf eine nachvollziehbare Dokumentation der Strukturen, Abläufe und programmatischen Aussagen gelegt. Soweit leistbar können neben der Dokumentenanalyse auch Interviews, Fokusgruppen und Konstellationsanalysen erstellt resp. durchgeführt werden.

Zeitraum der Anfertigung

Das Gutachten soll im Zeitraum von Januar 2013 bis spätestens 31.Juni 2013 erstellt werden. Ein erster Zwischenbericht sollte zur Jahrestagung im April 2013 vorliegen.

Vertragsgestaltung

Das Gutachten wird durch einen Werkvertrag mit einem Bruttovolumen von 6.000 € vergeben. Eine Aufstockung im Jahr 2013 ist durchaus möglich, aber erst zu Beginn 2013 sicher zu gewährleisten. Daher sollte der Antrag skalierbar sein. Im genannten Betrag sind jegliche Aufwendungen der Auftragnehmer enthalten.

Bewerbung

Aussagekräftige Bewerbungen inkl. Qualifikationsnachweis von max. 5 Seiten (8.000 Zeichen exkl. Leerzeichen) sind bis zum 19.12.2012 an die Geschäftsstelle der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW), Marienstrasse 19-­‐20, 10117 Berlin zu senden mit dem Kennwort ‚Gutachten‘ auf dem Umschlag. Zusätzlich sind sie per e-­‐mail an Steffi.Ober@vdw-­‐ev.de zu senden.

Veröffentlichung

Die vorliegende Ausschreibung wird auf der Internetseite www.forschungswende.de veröffentlicht.