Erster Nachhaltigkeitsbericht für die Universität Hamburg durch oikos Hamburg veröffentlicht

Oikos Hamburg ist ein gemeinnütziger Studierendenverein, der im Oktober 2010 in Eigeninitiative und unentgeltlich auf das Präsidium der Universität Hamburg zugegangen ist um in Kooperation mit der Universität Hamburg den ersten Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen.

Nach zwei Jahren und vielen Gesprächen mit verschiedensten Mitgliedern der Universität Hamburg aus dem Senat, der Universitätsleitung, der Verwaltung, der Wissenschaft und den Studierenden ist das Ergebnis im Dezember 2012 veröffentlicht worden. Der erste Nachhaltigkeitsbericht der Universität Hamburg soll öffentlichkeitswirksam und reflexiv möglichst viele Mitglieder der Universität Hamburg und darüber hinaus über die nachhaltige Entwicklung informieren.

Die Mitglieder der Universität Hamburg widmen sich in den vergangenen Jahren verstärkt der Umsetzung eines Leitbilds der Nachhaltigen Entwicklung. Die Universität Hamburg hatte sich mit einem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept für die zweite Runde der Exzellenz-Initiative beworben. Trotz des Scheiterns dieser Bewerbung, sind die Bemühungen um eine „Nachhaltige Universität“ an der Universität im Präsidium fest verankert und werden in einem eigenen Kompetenzzentrum weitergeführt. Hamburg ist damit eine der größte Universitäten, die sich dieser Herausforderung der stärkeren Implementierung von Nachhaltigkeit in den Bereichen Forschung, Lehre und Hochschul-Governance annimmt. Die studentische Berichterstattung zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten ist dazu eine hervorragende Ergänzung.

Der vollständige Nachhaltigkeitsbericht ist auf der oikos Hamburg Homepage als PDF zu finden und steht hier als Download zur Verfügung:
oikos_Hamburg_Nachhaltigkeitsbericht

Kontakt:
info@oikos-international.org