„Der gläserne Elfenbeinturm – Mehr Transparenz in der Drittmittelforschung?“ Diskussionsveranstaltung am 30.09. um 18.00 Uhr in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz, Berlin

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz lädt ein zu einer Diskussionsveranstaltung über Transparenz in der Drittmittelforschung mit Prof. Dr. Udo Fink (Deutscher Hochschulverband), Dr. Thomas Weber (BASF), Krista Sager (Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN), Prof. Dr. Ullrich Buller (Fraunhofer-Gesellschaft) und anderen.

„Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wird immer enger. Davon profitieren beide Seiten: Die Wirtschaft hat einen Erkenntnisgewinn und die Wissenschaft einen wirtschaftlichen Gewinn. Mit der wachsenden Zusammenarbeit ist aber auch die Gefahr einer vermehrten Einflussnahme der Wirtschaft auf die Hochschulen und womöglich auch auf die Forschungsfreiheit verbunden. Deswegen hat sich der Deutsche Bundestag bereits mit diesem Thema befasst; in den Medien ist in drastischer Zuspitzung sogar von der „gekauften Wissenschaft“ (DIE ZEIT vom 1.8.2013) die Rede. Kritiker befürchten eine verborgene Einflussnahme u. a. auf Forschungsgegenstände und Forschungsergebnisse. Die Informationsfreiheitsbeauftragten des Bundes und der Länder sehen in einer größeren Transparenz der Kooperationsprojekte einen Ausweg. Aber auch das wird von den Beteiligten kontrovers diskutiert“ (aus der Veranstaltungsankündigung).

Die vollständige Veranstaltungsankündigung kann hier heruntergeladen werden: 20130930_Transparenz_Drittmittelforschung