Forschungswende für die Energiewende – Fachgespräch am 21.10.2013

Um die Energiewende umzusetzen, ist ein auch eine Wende in der Forschung über Energie notwendig. Die Zivilgesellschaftliche Platfform Forschungswende, die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW e.V.) und der Deutsche Naturschutzring (DNR) laden daher zu einem Fachgespräch am 21.10. von 11 bis 16 Uhr Uhr in der NABU Geschäftsstelle ein.
„In den letzten Jahren wurden politisch mit dem Gesetz zum endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie Fakten geschaffen, doch die Forschungsförderung für den Umbau zu einer energieleichten Gesellschaft wurde lange unterfinanziert. „Altlasten“ der Kernenergie wie der Rückbau von Forschungsmeilern aber auch Investitionen in Kohle-­ und CCS Förderung belasten den Forschungshaushalt noch über längere Zeit.
Es ist verständlich, dass ein erheblicher Teil dieser Mittel in technologisch orientierte Forschungsprojekte geht, da hier ein großer Nachholbedarf besteht. Gleichzeitig muss aber sichergestellt werden, dass zugleich hinreichende Finanzmittel in die begleitende Forschung für den – zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende – notwendigen Umbau der Gesellschaft sowie der Transformation der Konsum-­ und Produktionsmuster investiert werden. Ob diese Ansätze den notwendigen Support erfahren, wollen wir gemeinsam klären.“ (Aus der Veranstaltungsankündigung)
Das Programm zum Fachgespräch kann hier herunter geladen werden: Einladung Energieforschung_DNR_Forschungswende

Ein Gedanke zu „Forschungswende für die Energiewende – Fachgespräch am 21.10.2013“

Kommentare sind geschlossen.