Managementwissenschaft als transdisziplinäre Wissenschaft?

Managementwissenschaft weist in vielerlei Hinsicht Ähnlichkeiten mit einer transdisziplinären Nachhaltigkeitswissenschaft auf. Daher wundert es nicht, dass neuere Ansätze der Transformationsforschung insbesondere von Theoriesträngen des „transition managements“ inspiriert wurden. In der Studie Transformative Wissenschaft wird dargestellt, welche Verbindungslinien beide haben.

„Managementforschung oszilliert zwischen konkreten Praxisproblemen sowie einer oft unterkomplexen Definition der Problemlagen und -lösungen auf der einen Seite und dem Anspruch einer angemessenen theoretischen Verortung auf der anderen Seite. Zur Lösung von Managementforschungsfragen erfolgt der Rückgriff auf viele Disziplinen: die Ingenieurwissenschaften, die Psychologie, die Sozial-, Medien- und Kulturwissenschaften. In die Lösung von Managementfragestellungen und die Generierung des dafür notwendigen Wissens sind viele Akteure involviert: Wissenschaftler, Unternehmensvertreter, aber häufig auch Unternehmensberater als Übersetzer zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und unternehmerischer Praxis.“

Eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Ähnlichkeiten der Managementwissenschaft und der transdisziplinären Nachhaltigkeitswissenschaft findet sich im Buch auf der Seite 107.

Das Buch „Transformative Wissenschaft“ und die begleitende Diskussion zur Weiterentwicklung des deutschen Wissenschaftssystems – eine Übersicht

Link zum Buch beim Metropolis-Verlag, bei FairBuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.