Reformvorschlag 21: Kompetenzzentren für Lehre im Bereich General Studies und Service-Learning

Im Buch „Transformative Wissenschaft“ bieten über 30 Reformvorschläge Impulse, wie ein Umsteuern im Wissenschaftssystem möglich ist. Diese werden im Laufe der kommenden Wochen hier vorgestellt. Bei den Reformvorschlägen, die bereits in dem Buch „Nachhaltige Wissenschaft“ 2009 publiziert wurden, werden die Entwicklungen der vergangenen vier Jahre nachgezeichnet.

Kompetenzzentren für Lehre im Bereich General Studies und Service-Learning

Die Etablierung von Kompetenzzentren für Lehrende in den General Studies und Service-Learning Bereichen kann die didaktische Beratung und Weiterbildung von Lehrenden befördern – eine notwendige Voraussetzung für eine engagierte Lehre an den Hochschulen und eine Möglichkeit zur Integration des Themas Nachhaltigkeit. Mit dem Zentrum UNI AKTIV der Universität Duisburg-Essen ist dies bereits in hervorragender Weise konzipiert und umgesetzt. Innerhalb dieses Zentrums werden Kooperationen zwischen DozentInnen und Partnern außerhalb der Universität angebahnt, DozentInnen hinsichtlich der besonderen Anforderungen einer projektorientierten Lehre geschult und beraten sowie Studierende für ein Engagement für Vereine, Einrichtungen und Unternehmen ihrer Region gesucht. Nach einer dreijährigen Anschubfinanzierung der Stiftung Mercator wurde das Zentrum von der Hochschulleitung übernommen. Als übergreifendes Netzwerk für Service-Learning an deutschen Hochschulen wurde darüber hinaus das Netzwerk „Bildung durch Verantwortung“ ins Leben gerufen. Entsprechende Beispiele gilt es deutschlandweit voranzutreiben.

Weitere der 31 Reformvorschläge und deren Entwicklung seit 2009 finden Sie im Buch „Transformative Wissenschaft“ .

Das Buch „Transformative Wissenschaft“ und die begleitende Diskussion zur Weiterentwicklung des deutschen Wissenschaftssystems – eine Übersicht

Link zum Buch beim Metropolis-Verlag, bei FairBuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.