„Raus aus dem Elfenbeinturm – Umweltforschungsinstitute und die Zivilgesellschaft“ – Fünfter Teil der Veranstaltungsreihe des Ecologic Instituts und des Ecornet

Am 04. Dezember 2013 um 18.30Uhr findet im Ecologic Institut in Berlin der fünfte Teil der Veranstaltungsreihe „Geschichte der Umweltpolitikberatung“ des Ecologic Instituts und des Ecornet statt. Thema des Abends: Raus aus dem Elfenbeinturm – Umweltforschungsinstitute und die Zivilgesellschaft.

„Wissenschaft und Gesellschaft sind auf vielfältige Weise miteinander verflochten. Wissenschaftliche Erkenntnisse wirken auf die Gesellschaft ein, gleichzeitig bestimmen gesellschaftliche Diskurse mit, welche Wissenschaft nötig ist. Wissenschaft „im Elfenbeinturm“ findet gesellschaftlich wenig Anerkennung – gefordert werden Antworten auf gesellschaftsrelevante Fragen. In der fünften Veranstaltung unserer Veranstaltungsreihe möchten wir uns unter dem Thema „Umweltforschungsinstitute und die Zivilgesellschaft“ mit zwei Fragekomplexen befassen: Zum einen der Wirkung der Gesellschaft auf die Forschungsinstitute und zum anderen, wie gesellschaftlich relevante Forschung gestaltet werden muss.“ (Aus der Veranstaltungsankündigung)

Diskutanten:

Prof. Dr. Dieter Rucht, Vorstandsvorsitzender des Vereins für Protest- und Bewegungsforschung.

Dr. Thomas Jahn, Mitbegründer des Instituts für sozial-ökologische Forschung (ISOE) und Sprecher der Institutsleitung.

Moderiert wird die Veranstaltung durch Prof. R. Andreas Kraemer, Direktor des Ecologic Instituts.

Die Einladung zu der Veranstaltung finden Sie hier:
Einladung_Geschichte der Umweltpolitikberatung_5

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, registrieren Sie sich bitte hier.