„Mehr Verantwortung und mehr Gemeinschaft mit der Gesellschaft wagen“ – Matthias Kleiner ist neuer Präsident der Leibniz-Geneinschaft

Am 29.11. hat die Mitgliederversammlung der Leibniz-Gemeinschaft Prof. Dr. Matthias Kleiner zum neuen Präsidenten gewählt. Matthias Kleiner war von 2007 bis 2012 Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und leitete 2011 gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Töpfer die Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung, deren Arbeit die Entscheidung der Bundesregierung zur Energiewende nach Fukushima vorbereitete.

In seiner Antrittsrede machte Matthias Kleiner die Verantwortung der Leibniz-Gemeinschaft für die Gesellschaft stark:Gemeinsam werden wir mehr wagen – mehr Verantwortung, Verbindlichkeit, Sichtbarkeit, Internationalität. Also werden wir mehr Gemeinschaft wagen, füreinander und für die Gesellschaft.“ Es wird interessant zu sehen sein, wie Matthias Kleiner diese gesellschaftsorientierte Mission der Leibniz-Gemeinschaft einlösen wird. Gute Voraussetzungen dafür hat die Leibniz-Gemeinschaft – vgl. dazu die Analyse unter „Nachhaltigkeit als Strukturchance für die Leibniz-Gemeinschaft“ in der Studie „Transformative Wissenschaft“.

Hier gelangen Sie zur vollständigen Pressemitteilung des IDW zur Wahl Matthias Kleiners.