„Umweltpolitikforschung und die Europäische Union“ – Veranstaltung am 05.03.2014 im Ecologic Institut

„Von der nationalen zur supranationalen Ebene: Umweltpolitikforschung und die Europäische Union“ lautet die fünfte Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Die Geschichte der Umweltpolitikberatung“ des Ecornet und des Ecologic Institut. Sie findet am 05.03. um 18.30Uhr im Ecologic Institut statt.

Dass „Umweltprobleme nicht an Grenzen halt machen“ ist eine vielzitierte Binsenweisheit, wenn über die Notwendigkeit europäischer Umweltpolitik diskutiert wird. In der Tat hat sich der Umweltbereich zu einem der wichtigsten Politikfelder der EU entwickelt. In den vorangegangenen Veranstaltungen der Reihe wurde denn auch die Rolle der EU von den meisten ZeitzeugInnen als positiv für den Umweltschutz eingestuft: „Europa ist gut für die Umwelt“ so das Credo. Doch welche Auswirkungen hat die EU für die Umweltpolitikforschung und –beratung? Und wie sieht die Zukunft europäischer Umweltforschung aus? Kann die positive Bilanz weitergeführt werden oder bedürften die Zukunftsdebatten eines anderen Zuschnitts? Beispiel Postwachstumsgesellschaft und „beyond growth“: Sind die sozialen und ökonomischen Realitäten in den Mitgliedsstaaten so unterschiedlich, dass die EU hier eher zum Bremsklotz wird? Wie können Umweltforschungsinstitute dazu beitragen, solche Debatten europaweit wissenschaftlich zu unterfüttern?
 
Diese und weitere Fragen werden mit folgenden Gästen diskutiert:

DirProf. Dr. Christian Hey ist Generalsekretär des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU) und im Vorstand des Netzwerkes der Europäischen Umwelt- und Nachhaltigkeitsräte (EEAC). Seit 2006 ist er Sprecher der Energiearbeitsgruppe von EEAC.
Prof. em. Dr. Eckard Rehbinder ist emeritierter Professor für Wirtschaftsrecht, Umweltrecht und Rechtsvergleichung an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Von 1987 bis 2000 war er Mitglied des SRU (Vorsitzender 1996 bis 2000). Weiterhin ist er Mitglied und Regional Governor des International Council for Environmental Law.

Moderiert wird die Veranstaltung durch Prof. R. Andreas Kraemer, Direktor des Ecologic Instituts.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, registrieren Sie sich bitte unter diesem Link.