„Deutschland – Europa – Welt 2042- Transformation ist möglich“ – Forschungsprojekt der Leuphana Universität Lüneburg

In der aktuellen GAIA wird auf den Seiten der NaWis-Mitteilungen das Forschungsprojekt „Deutschland – Europa – Welt 2042- Transformation ist möglich“ von WissenschaftlerInnen der Leuphana Universität Lüneburg vorgestellt. Das Projekt ist als transdisziplinäre Längsschnittstudie über einen Zeitraum von ca. 30 Jahren angelegt und hat zum Ziel das konzeptionelle und theoretische Verständnis über Bedingungen, Mechanismen und Potentiale von Nachhaltigkeitstransformationen in verschiedenen Felden zu analysieren. Die 27 beteiligten ProfessorInnen der Fakultät Nachhaltigkeitswissenschaft wollen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene den Forschritt von Nachhaltigkeitstransformationen erfassen und über einen „Transformations-Radar“ in regelmäßigen Abständen der Öffentlichkeit zugänglich machen. Darüber hinaus soll durch konkrete Transformations-Forschungsprojekte, die auf den Analysen aufbauen, ein konkreter Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Problemstellungen geleistet werden.

Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

Den Artikel können Sie hier herunterladen:
GAIA2_2014_132_134_NaWis