Diskussionsbeitrag von Armin Grunwald über die Rolle der Nationalen Akademie der Wissenschaften

Aktuell findet eine intensive Debatte über das Für und Wider eines Chief Scientific Advisors auf europäischer Ebene statt. Im Kern geht es um die Frage, ob es die eine bündelnde Stimme der Wissenschaft auf europäischer oder nationaler Ebene geben kann. Armin Grunwald hat im Jahr 2008 anlässlich der Gründung der deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften, die mit einem ähnlichen Anspruch gegründet wurde, eine treffende Analyse zu dieser Frage vorgelegt. Darin macht er deutlich, dass die Idee der „einen Stimme“ eine gefährliche Illusion ist. Aufgabe von Wissenschaft kann nur „aufklärende Vorarbeit“ im Sinne einer „Vorwegnahme einer allgemeinen gesellschaftlichen Debatte“ mit all ihren (inter)disziplinären Widersprüchen, offenen Flanken und involvierten Werturteile sein.
Der ganze Beitrag von Armin Grundwald in der GAIA 3/ 2008 kann hier heruntergeladen werden.