Transformative Wissenschaft als Teil der Weltbürgerbewegung

Rechtzeitig zum UN-Weltklimagipfel Ende September in New York hat der Wissenschaftliche Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) sein Sondergutachten „Klimaschutz als Weltbürgerbewegung“ vorgelegt. Darin spielt wie schon im 2011 erschienenen Transformationsgutachten die Wissenschaft und Forschung für Transformationsprozesse eine zentrale Rolle. Im Kapitel 4.4.  auf den Seiten 93 ff. geht der WBGU im Kapitel „Von Reallaboren bis zur Citizen Science – zum unterschätzten Potenzial einer transformativen Wissenschaft“ auf die Rolle von Wissenschaft in der vom WBGU eingeforderten Weltbürgerbewegung ein. Auf den Seiten 109 ff. erfolgen umfassende Forschungsempfehlungen für eine so konzipierte Transformations- und transformative Forschung über den Klimawandel. Das gesamte Gutachten kann hier heruntergeladen oder als Papierfassung beim WBGU bestellt werden.