Koalitionsvertrag Thüringen sieht Stärkung der Nachhaltigkeit in Hochschulen vor

In den Thüringer Hochschulen könnte die Nachhaltigkeit in Forschung und Lehre unter der sich abzeichnenden rot-rot-grünen Landesregierung an Kontur gewinnen. In dem, am 20.11. veröffentlichten, Koalitionsvertrag der drei Parteien heißt es:

„Nachhaltigkeit soll in Lehre und Forschung eine größere Rolle spielen. Wir wollen eine Wissenschaftskultur fördern, die über die Grenzen der Fachdisziplinen hinweg die großen Zukunftsprobleme der Gesellschaft bearbeitet. Wir werden daher mit dem Beirat für Nachhaltige Entwicklung Thüringen, Empfehlungen erarbeiten, die geeignet sind, den Beitrag der Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung in Thüringen zu stärken und Impulse für den gesamten Bildungsbereich zu geben.“ (S. 51)

Der Beirat für Nachhaltige Entwicklung berät die Thüringer Landesregierung in Nachhaltigkeitsfragen und hat sich in den vergangenen Jahren für die Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie verantwortlich gezeichnet.

Der komplette Koalitionsvertrags ist hier verfügbar.
Aktuelle Informationen aus anderen Bundesländern erhalten Sie hier.

Ein Gedanke zu „Koalitionsvertrag Thüringen sieht Stärkung der Nachhaltigkeit in Hochschulen vor“

  1. Interdisziplinarität und Fokussierung auf den gesamten Bildungsbereich sind Merkmale eines Erfolg versprechenden Weges einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Verankerung im neuen Koalitionsvertrag kann ein Meilenstein werden.

Kommentare sind geschlossen.