Ausschreibung zu transdisziplinären Forschernachwuchsgruppen im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung

Ecornet-Institute erfolgreich an SÖF-Nachwuchsgruppen beteiligt

Seit förderte das BMBF insgesamt 21 Nachwuchsgruppen und ermöglichte damit 35 Habilitationen und 55 Promotionen. Die Ecornet-Institute waren an zehn dieser Nachwuchsgruppen beteiligt oder haben diese geleitet. Ziel der Nachwuchsförderung ist insbesondere, Strategien zur Lösung gesellschaftlicher Nachhaltigkeitsprobleme zu entwickeln und den ökologischen Umbau der Gesellschaft mit sozialer Gerechtigkeit und ökonomischen Anforderungen zu verknüpfen. Durch die gezielte Förderung der Nachwuchskräfte konnten die Ecornet-Institute mit ihren Projekten dazu beitragen, die personelle Basis in diesem noch recht neuen wissenschaftlichen Forschungsbereich dauerhaft zu verbreitern.

Download (pdf): Bilanzierung der Fördermaßnahme Nachwuchsgruppen in der Sozial-ökologischen Forschung

Die SÖF-Nachwuchsgruppen der Ecornet-Institute:

−      Chamäleon (IÖW)

−      demons – die Versorgung der Bevölkerung (ISOE)

−      EE-Regionen: Sozialökologie der Selbstversorgung (IÖW)

−      Fair Fuels? (IÖW)

−      Gesellschaftliches Lernen und Nachhaltigkeit (GELENA) (IÖW)

−      GETIDOS – Getting Things Done Sustainably (IÖW)

−      Global Governance und Klimawandel (IÖW)

−      Marktbasierte Instrumente für Ökosystemleistungen (Öko-Institut, Ecologic)

−      MOBILANZ – Möglichkeiten zur Reduzierung des Energieverbrauches und der Stoffströme unterschiedlicher Mobilitätsstile durch zielgruppenspezifische Mobilitätsdienstleistungen (Wuppertal Institut)

−      Transformation and Innovation in Power Systems – TIPS (Öko-Institut, ifeu)