Reallabore aus Baden-Württemberg auf der International Sustainable Transitions Konferenz

Die Reallabore der Förderlinien des Landes Baden-Württembergs haben ihre Aktivitäten auf der 7. International Sustainable Transitions (IST) Konferenz, die vom 6.-9. September in Wuppertal stattfand, einem internationalen Fachpublikum präsentiert.

Am Donnerstag, den 8. September diskutierten die Forschenden der Reallabor-Projekte gemeinsam mit den beiden Teams der Begleitforschung und den internationalen Gästen in zwei Dialog-Sessions sowohl „Reallabore als neuen Forschungsmodus“ unter Betrachtung der konzeptionellen Rahmungen und Fallbeispiele aus Baden-Württemberg ebenso wie die „Potenziale und Grenzen von Reallaboren“ aus Sicht von Wissenschaft und Praxis in einer zweiten Session. Dabei präsentierten zunächst Forschende aus den Reallabore-Projekte in Kurzvorträgen ihre Projekte und spezifische Perspektive auf das Thema. Anschließend wurden dann einzelne Aspekte unter Einbeziehung von internationalen ExpertInnen der Transition-Forschung diskutiert.

In einer Speeddating Session sowie einem eigenen Ausstellungsbereich für die Baden-Württemberger Reallabore im Rahmen der nachmittäglichen Poster-Sessions kamen die VerterInnen aus insgesamt sieben Reallaboren dann auch mit den BesucherInnen der Konferenz näher ins Gespräch und konnten Fragen der Gäste aber auch eigene Herausforderungen mit dem Fachpublikum diskutieren.

Folgende Poster und Reallabore haben sich im Rahmen der Konferenz präsentiert:

  • Structure of the “Real-World Laboratory 131: KIT findet Stadt”.
  • Participation on the way to the Real-World Laboratory 131.
  • Reallabor 131 – Overview of the real-world experiments.
  • Co-Design and Co-production in the Real-world Laboratory Knowledge Dialogue Northern Black Forest.
  • SPACESHARING LABORATORY.
  • Future City Lab – “Realworld Laboratory for a Sustainable Mobility Culture”.
  • With public participation to a stopless and timetableless urban quarter bus in the Reality Lab Schorndorf.
  • Rethinking schools in the context of demographic and pedagogic shift: The research agenda of Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG.
  • Real-world lab ASYLUM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.