Konferenz: Integrated Global Change Research

Future Earth“ ist ein neues, auf zehn Jahre angelegtes Forschungsprogramm zur globalen Nachhaltigkeit, das unter internationaler Schirmherrschaft von u.a. der ICSU und ISSC entworfen wurde. Die Initiative verbindet Wissenschaftler, Wissenschaftsmanager, Entscheidungsträger und Anwender, mit dem Ziel, gemeinsam künftig Forschungsthemen auf internationaler Ebene zu formulieren (Co-Design) und neues, anwendungsorientiertes Wissen zu entwickeln (Co-Produktion)

In Vorbereitung auf die zukünftigen Herausforderungen für die Global Change Community, veranstaltete das Nationale Komitee für Global Change Forschung (NKGCF) in Zusammenarbeit mit der Earth System Science Partnership (ESSP), das International Council for Science (ICSU) und das International Social Science Council einen Workshop in Berlin (7.-8. März 2012).

Weitere Informationen unter: http://www.nkgcf.org/integrated-research.php

ICSU/ISSC-Bericht: Grand Challenges in Global Sustainability Research: A Systems Approach to Research Priorities for the Decade

Der International Council for Science (ICSU) hat mit dem International Social Science Council (ISSC) einen umfassenden Visioning-Prozeß zur Ermittlung der zentralen Herausforderungen einer zukünftigen Nachhaltigkeitsforschung initiiert. Der Endbericht „Grand Challenges in Global Sustainability Research: A Systems Approach to Research Priorities for the Decade“ liegt seit Sommer vor und zeichnet einen Outline für die künftige Sustainability-Forschung.

Fünf zentrale Challenges werden dabei identifiziert:
Challenge 1: Forecasting
Challenge 2: Observations
Challenge 3: Thresholds
Challenge 4: Responses
Challenge 5: Innovation

Die Herausforderungen 4 und 5 widmen sich dabei den konkreten Übergangsprozessen zu nachhaltigen Gesellschaften.
Die ICSU und ISSC-Initiative bildet auch eine wichtige Rahmung für die künftige deutsche Nachhaltigkeitsforschung