„Sustainable Consumption – Towards Action and Impact“ – wissenschaftliche Beiträge erbeten

Kommenden Herbst findet vom 6.-8. November in Hamburg, der European green Capital 2011, eine internationale Wissenschaftskonferenz zur Thematik: „Nachhaltiger Konsum – Wege in die Praxis“ statt. Die Konferenz geht auf das inter- und transdisziplinären BMBF-Forschungsprogramm „From Knowledge to Action – New Paths towards Sustainable Consumption“ als Teil der Initiative Sozial-ökologische Forschung (SÖF) zurück.

Der Fokus der Konferenz ist auf das Konsumentenverhalten, dessen kulturelle wie soziale Einbettung und die Einflüsse institutioneller, ökonomischer, physischer und politischer Rahmenbedingungen gerichtet. Ziel der Konferenz ist den akademischen Diskurs um die Ansätze und Bemühungen um einen Nachhaltigen Konsum zu fördern.

Bis zum 10. Mai können Beiträge eingereicht werden. Weitere Informationen zu den Themen und formalen Anforderungen finden Sie hier.

Abschlusstagung des Projektes BINK – Bildungsinstitutionen und nachhaltiger Konsum am 01.04.2011 in Lüneburg

Wie können Bildungseinrichtungen zu Orten werden, die jungen Menschen eine kritische Reflexion ihres eigenen Konsumverhaltens ermöglichen und gleichzeitig Alternativen eines nachhaltigen Konsums aufzeigen?

Dieser Frage stellten sich im Rahmen des Projektes BINK (BIldungsinstitutionen und Nachhhaltiger Konsum) WissenschaftlerInnen und BildungspraktikerInnen. Die Ergebnisse des Projektes sowie Ansätze konkreten Handelns sollen ausgehend von der Abschlusstagung nun auch Wege die (hoch)schulische Praxis finden.

Akteure aus der Praxis, Lehrkräfte und Entscheidungsträger aus Schul- und Hochschulverwaltung sowie alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf der Tagung praxisnahe Ergebnisse und zukünftige Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren. Eine Messe regionaler Möglichkeiten: Nachhaltige Ernährung soll gleichzeitig die Möglichkeit bieten, direkt mit regionalen Anbietern aus dem Naturkostbereich in Kontakt zu kommen.

Weitere Informationen über das Projekt sowie das aktuelle Programm der Tagung finden Sie hier.