Buch „Methoden transdisziplinärer Forschung“ erschienen

Ab sofort ist das Buch: Bergmann, M. u.a. (2010): Methoden transdisziplinärer Forschung. Ein Überblick mit Anwendungsbeispielen. Campus, Frankfurt a.M. 2010 erhältlich.

Das Buch ist das Abschlußprodukt des vom BMBF im Rahmen der sozial-ökologischen Forschung geförderten td-prax (Stärkung der transdisziplinären Forschungspraxis)- Projektes.

Das ist Buch liefert einen hervorragenden, empirisch gestützten Einblick in den Stand transdisziplinärer Forschungsmethoden. Es hat die vielen insb. im Rahmen der sozial-ökologischen Forschung durchgeführten transdisziplinären Projekte gescreent und auf die dort sich erfolgreich erwiesenen Methoden der Wissensintegration hin untersucht. Gerade die Integration unterschiedlicher Wissensbestände stellt die zentrale Herausforderung jeder transdisziplinären Forschung dar. Die unterschiedlichen Integrationsformen (vgl. insb. die Übersicht S. 287)

  • Integration durch Begriffsklärung und theoretische Rahmung,
  • Integration durch Forschungsfragen und Hypothesenbildung,
  • Integration durch Sichtung, Nutzung-, Weiter- und Neuentwicklung integrativ wirkender wissenschaftlicher Methoden,
  • Integration durch Bewertungsverfahren
  • Integration durch die Entwicklung und Anwendung von Modellen
  • Integration durch Artefakte, Dienstleistungen und Produkte als Boundary Objects
  • Integrative Verfahren der Forschungsorganisation

werden hervorragend herausgearbeitet und an vielen Fallbeispielen illustriert. Damit entsteht ein Handbuch im besten Sinne für all diejenigen, die sich auf den Weg zu einer transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung machen. Man merkt dem Buch an, dass es von den führenden Vordenkern transdisziplinärer Projekte in Deutschland geschrieben und in mehreren Workshops innerhalb der einschlägigen Community validiert wurde. Sehr gute Abbildungen und Übersichten und eine hilfreiche Leserführung runden den Eindruck ab.